Maulkörbe

Maulkörbe müssen in bestimmten Fällen sein. Zum Beispiel zur eigenen Sicherheit, damit der Hund nicht alles vom Boden aufnimmt, zur Sicherheit anderen gegenüber oder weil es eine gesetzliche Maulkorbpflicht, wie in öffentlichen Verkehrsmitteln, gibt.

Achten Sie auf  die richtige Passform! Maulkörbe müssen gut sitzen. Sie sollen nicht drücken oder zwicken, die Sicht nicht einschränken und besonders wichtig: sie müssen dem Hund das Hecheln ermöglichen! Warum? Hunde können nicht, wie wir, über die Haut schwitzen, ihre Temperaturregelung funktioniert hauptsächlich über das Hecheln. Auch das Wassertrinken sollte mit Maulkorb möglich sein.

Lang, kurz, schmal, breit, mit kurzem oder langem Fell – Hundeschnauzen gibt es viele. Bei uns findet sich für jede Hundenase der richtige Maulkorb. Auch individuell angepasste Maulkörbe sind möglich. Wir beraten Sie gerne. Und: wir geben Ihnen Tipps, wie Sie trainieren können, dass Ihr Hund das Tragen des Maulkorbs gerne akzeptiert. Denn der Maulkorb den der Hund sich nicht abstreifen kann und mit dem er sich von Anfang an wohl fühlt muss leider erst erfunden werden, der Hund kann nur durch positiven Aufbau lernen ihn zu akzeptieren.

Wir führen folgende Maulkörbe:

BUMAS – die bunten Maulkörbe nach Maß aus Biothane Material, antibakteriell, reiß- und wasserfest. In vielen Größen und Farbzusammenstellungen. Die Bumas Maulkörbe können ganz individuell, nach Ihren Wünschen, angepasst werden.

 

Windhundmaulkörbe, speziell für schmalere Hundenasen, wie Setter, Collies, Windhunde & Co. Diese Maulkörbe sind besonders leicht. Wir führen viele verschiedene Modelle, auch mit Fressschutz.

Standard Maulkörbe aus Plastik, die günstige Variante, passend für viele Hunderassen.

Baskerville Ultra Muzzle, der sichere, robuste Maulkorb für die breiteren, kürzeren Hundeschnauzen. Mit Neoprenpolsterung und dreifacher Befestigungsmöglichkeit für maximale Sicherheit.